Berufseinstiegsbegleiter

Fotos Mitarbeiter 2013 007Berufseinstiegsbegleiter unterstützen Schüler beim Übergang von der allgemeinbildenden Schule in berufliche Ausbildung und erleichtern dadurch die berufliche Eingliederung. Die Berufseinstiegsbegleitung soll insbesondere dazu beitragen, die Chancen der Schüler auf einen erfolgreichen Übergang in eine berufliche Ausbildung deutlich zu verbessern und diese zu stabilisieren. Die Berufseinstiegsbegleitung beginnt in der Regel in der Vorabgangsklasse (Schwerpunkt: Klasse 8, Hauptschüler) und endet ein Jahr nach Aufnahme einer Ausbildung oder – falls die Aufnahme einer Ausbildung nicht gelingt – spätestens 24 Monate nach Beendigung der allgemein bildenden Schule.

In dieser Zeit bieten Berufseinstiegsbegleiter Schülern zusätzliche Unterstützung:

  1. bei der Erreichung des Abschlusses der allgemein bildenden Schule,
  2. bei persönlichen Problemen,
  3. bei der Berufsorientierung und Berufswahl,
  4. bei der Ausbildungsplatzsuche sowie später
  5. bei der Stabilisierung des begonnenen Ausbildungsverhältnisses.

Die Teilnahme ist freiwillig. Den Teilnehmern/den Teilnehmerinnen entstehen keine Kosten. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass der Schüler oder die Schülerin zum förderfähigen Personenkreis gehört, der voraussichtlich Probleme beim Erreichen des Schulabschlusses und/oder beim Übergang in berufliche Ausbildung haben wird. Die Maßnahmen der Berufseinstiegsbegleitung werden von der Agentur für Arbeit aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert (BMFB).

Informnationen zu den Berufseinstiegsgeratern finden Sie zum Download hier: Flyer Berufseinstiegsberater der Agentur für Arbeit