Mittagsbetreuung

DIE MITTAGSBETREUUNG – was tun zwischen Unterrichtsende und AG-Beginn?

Zwischen Unterrichtsende und AG-Beginn liegt die Mittagspause. Je nach Stundenplan gilt es, ein bis drei Stunden sinnvoll zu überbrücken. Da bietet sich als erstes die schuleigene Mensa an, die vom Förderverein der Schule betrieben wird. Unter dem Motto „Meine Mensa – Frisch. Gesund. Lecker.“ können Schulkinder, Schulbedienstete und auch Gäste von Montag bis Freitag hier ihr ausgewogenes Mittagessen oder ein Müslifrühstück preisgünstig erwerben. Das Mittagsmenü kann bis einen Tag vorher (09:30 Uhr) in der Mensa vorbestellt werden. Es stehen in der Regel drei Menüs zur Auswahl; eines davon vegetarisch. Ergänzt wird das Angebot durch Getränke, belegte Brötchen, Kuchen und kleine Pausensnacks.

…dann die Hausaufgaben…

Die täglich stattfindende Hausaufgabenbetreuung bietet Raum und Zeit zum selbständigen Erarbeiten der Hausaufgaben, doch auch individuelle Unterstützung durch Fachpersonal, zum Beispiel aus dem Lerntreff Immenhausen, ist hier möglich. Sie zeitlich so angelegt, dass alle Schulkinder sie zwischen Unterrichtsende und dem eigentlichen AG-Beginn besuchen können. Sie müssen also nicht zwischen einer AG und der Hausaufgabenbetreuung wählen!

Montags bis donnerstags startet sie um 13:10 Uhr; freitags bereits um 12:25 Uhr, da montags bis donnerstags keine Anmeldungen für den frühen Beginn vorliegen. Die Hausaufgaben werden nicht gemeinsam im Klassenverband, sondern in Eigenregie erledigt. Wer direkt nach Unterrichtsende also z. B. erstmal eine kleine (Essens-)Pause braucht, kann seine Sachen in die Hausaufgabenbetreuung bringen und dann – nach Absprache mit der Betreuungskraft – Pause machen, bevor er mit seinen Hausaufgaben beginnt. Für die regelmäßige Teilnahme wählen sich die Kinder zum Schuljahresbeginn ein, aber auch Gäste sind jederzeit willkommen.

Wer mit den Hausaufgaben fertig ist, kann die restliche Zeit bis zum AG-Beginn um 14:50 Uhr individuell nutzen; zum Beispiel in der Mensa, auf dem Schulhof, im Computerraum oder in der Spieliothek. Sofern eine schriftliche Erlaubnis der Eltern vorliegt, dürfen die Kinder natürlich auch direkt nach Erledigung der Hausaufgaben nach Hause gehen.

Seit diesem Schuljahr gibt es dienstags auch die Möglichkeit, die Hausaufgabenbetreuung bis 16:20 Uhr in Anspruch zu nehmen. Mangels Einwahl wird dieses Angebot zur Zeit nur an einem Tag angeboten.

…und dann? Spieliothek?…

Von Montag bis Donnerstag ist die Spieliothek nicht nur in den großen Pausen, sondern auch in der Mittagspause von 13:50 Uhr bis 14:50 Uhr geöffnet. Sie befindet sich in dem Raum neben der Mensa. Hier stehen derzeit rund 40 Möglichkeiten zur Verfügung, sich drinnen oder draußen spielerisch zu beschäftigen: Gesellschaftsspiele, verschiedene Bälle, Springseile, Frisbee und ein Kicker. Wer einen Ball ausleihen möchte, muss dafür allerdings einen Pfand hinterlassen, den er bei Rückgabe selbstverständlich zurück erhält.

…Übrigens:

Das Team der Hausaufgabenbetreuung besteht in diesem Jahr aus

Michael Reitz, Mitarbeiter „Verlässliche Schule“ und Lerntreff-Mitarbeiter

Stefanie Damm, Fremdsprachensekretärin (Englisch, Französisch) und Lerntreff-Mitarbeiterin

Isolde Rabe, Heilpraktikerin

 

Wenn eine AG ausfällt, kann man ein einer anderen AG teilnehmen bzw. es stehen offene Angebote zur Verfügung.

Frau Damm bietet im Rahmen des Nachmittagsunterrichtes noch Englisch-Nachhilfe als AG an, in der hauptsächlich die Grammatikregeln neu erarbeitet und individuell vermittelt werden. Bei Herrn Reitz können Ihre Kinder die Mathe-Nachhilfe besuchen – ebenfalls im Rahmen des AG-Angebotes.

Alle Infos gibt es hier auch als Download: mittagsbetreuung-handout-2017-kopie