Schulsanitäter

DSC_0011

Seit 2009 gibt es an der Gesamtschule Immenhausen den Schulsanitätsdienst. Ehemals geleitet und betreut wurde das Projekt von Edeltraud Springer, heute ist Anne Becker unermüdlich mit diesen Aufgaben beschäftigt. Die Schülerinnen und Schüler im Schulsanitätsdienst durchlaufen eine mehrtägige Ausbildung, die einen Erste-Hilfe-Kurs und eine Schulsanitäterausbildung beinhaltet. Die Ausbildung wurde ehemals vom Arbeiter-Samariter-Bund durchgeführt, mittlerweile ist das Deutsche Rote Kreuz für die Ausbildung zuständig. Von der einfachen Schürfwunde über Knochenbrüche bis zu Herzinfarkten sind die Schulsanitäter die Ansprechpartner in der Gesamtschule Immenhausen. Mit zum Einzugsgebiet gehört auch die Grundschule Immenhausen. Auch bei Schulveranstaltungen wie den Bundesjugendspielen oder anderen Sporttunieren ist der Schulsanitätsdienst immer vertreten. Während den großen Pausen sitzen mindestens zwei diensthabende Schulsanitäter in ihrem eigenen Sanitätsraum mit direkter Anbindung zum Schulhof. Im Unterricht sind die Schulsanitäter über Funkgeräte vom Sekretariat aus zu erreichen. In diesem Fall dürfen die diensthabenden Schulsanitäter den Unterricht verlassen und begeben sich samt Ausrüstung zum Ort des Notfallgeschehens. Dort bewerten sie die Lage, versorgen den bzw. die Patienten und alarmieren ggf. den Rettungsdienst. Kreislaufprobleme, Ohnamcht, Insektenstiche oder Platzwunden sind Alltag für den Schulsanitätsdienst. Die wichtige Arbeit der Schulsanitäter wissen auch die Fördervereine der Grundschule und der Freiherr-vom-Stein-Schule zu schätzen, da die Schülerinnen und Schüler bei Schulveranstaltungen für das gesundheitliche Wohlergehen von Schülern, Eltern und Kollegen sorgen.

Betreut wird das Projekt vom Deutschen Roten Kreuz. Auch in den Treffen am Nachmittag ist ein Mitarbeiter des Roten Kreuzes anwesend, um Fragen fachmännisch zu beantworten und um ggf. Maßnahmen, die nicht oft angewendet werden, aufzufrischen, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt. Durch die freiwillige Arbeit übernehmen die Schülerinnen und Schüler Verantwortung in der Schule. Die Ausbildung zum Schulsanitäter kann in Jahrgang 8 angestrebt werden.