Elternbeiräte

Gestaltung eines Elternabends

Die Schule braucht aktive Eltern, zumal Bildung und Lernen nicht allein Sache der Schule ist, sondern auch die der Eltern. Eine wichtige Vermittlerfunktion nehmen die Elternbeiräte ein. Sie werden gebildet, um Schule und Elternhaus bei der Erziehung und Bildung der Kinder und Jugendlichen zu unterstützen. Eine zentrale Aufgabe des Elternbeirates ist die Gestaltung von Elternabenden. Diese sollen nicht zu selten stattfinden – mindestens zweimal jährlich für die Jahrgangsstufen 1 bis 11. Etwa zehn Tage vor der Versammlung sollten die Eltern über ihre Kinder zu der Veranstaltung eingeladen werden. Dabei sollte auch die Tagesordnung genannt werden, die häufig Themen wie Vorstellung der Lehrkräfte, Planung von Exkursionen und Lehrplan der Stufe aber auch Aspekte wie Elternrechte und Disziplin- oder Leistungsprobleme beinhaltet. Geleitet wird der Elternabend vom Klassenelternbeirat. Die Zeit für die neusten Informationen sollte dabei eher knapp gehalten, die für die Diskussion dagegen großzügig bemessen werden. Über die wichtigsten Themen des Elternabends sollte Protokoll geführt werden. Ein Elternabend kann selbstverständlich auch außerhalb der Schule stattfinden.

Weiter Infos gibt es hier: http://www.leb-hessen.de/