Buddy – Schüler übernehmen Verantwortung « Freiherr-vom-Stein-Schule

Buddy – Schüler übernehmen Verantwortung

Buddy-Projekte sind Projekte, in denen Schüler Verantwortung für sich und andere übernehmen. Diese Projekte tragen zum konfliktfreien Umgang bei. Folgende Buddy-Projekte sind an unserer Schule anzutreffen: Schulsanitäter, Klassenpaten, Ausgabe und Betreuung der Pausenspiele durch ältere Mitschüler, Busbegleiter, Klassenrat.

Hof- und Mensadienst | Die Schülerinnen und Schüler der Freiherr-vom-Stein Schule halten ihre Schule sauber! Dazu hat jede Klasse einmal pro Halbjahr eine Woche lang Hof- und Mensadienst. In dieser Woche ist die Klasse verantwortlich dafür, dass der Schulhof in und nach den Pausen von Müll befreit wird. In Kleingruppen patrouillieren die Schülerinnen und Schüler in den Pausen über den Hof und sammeln mit speziellen Werkzeugen (wird von den Hausmeistern zur Verfügung gestellt) achtlos weggeworfenes Papier, Bananenschalen und sonstigen Müll ein. Sie sind in dieser Woche ebenfalls für den Mensadienst zuständig, bei dem einige Schülerinnen und Schüler nach den großen Pausen den Mensadamen zur Hand gehen und Tische abwischen oder Stühle ran stellen. Die Einteilung, wann welche Schülerinnen und Schüler zuständig sind, erfolgt im Klassenverband. Die Namen werden dann im Sekretariat hinterlegt, so dass bekannt ist, wer in welcher Pause für Ordnung sorgt. Funktioniert dies einmal nicht, so wird das Sekretariat von den Hausmeistern oder den Mensadamen informiert und die entsprechenden Schüler und Schülerinnen dorthin bestellt. Sie müssen dann in der Mittagspause des folgenden Tages den Hausmeistern unterstützend zur Seite stehen und zu Gunsten der Schulgemeinde eine Stunde Sozialdienst leisten. Da der Hof- und Mensadienst jedoch recht zuverlässig durchgeführt wird, trifft Regelung nur sehr wenige Schülerinnen und Schüler. Prima, weiter so! ☺

Schülerpatenschaften | Ältere Schüler/innen stehen als Ansprechpartner für die Klassen 5 zur Verfügung.

Busbegleiter | Schüler/innen aus unseren höheren Klassen können sich zu Busbegleitern ausbilden lassen. Ihre Aufgabe ist es, Rangeleien und Konflikte an den Haltestellen und im Bus zu entschärfen und auf diese Weise vor allem für die jüngeren Schüler/innen die Fahrt angenehmer und sicherer zu gestalten.

Schulsanitätsdienst | Schüler/innen ab dem 14. Lebensjahr können sich zum Schulsanitäter ausbilden lassen. Die Ausbildung erfolgt durch einen Rettungssanitäter des ASB. Dieser Schritt kann zukunftweisend sein, denn aus ihm kann sich eine Berufsperspektive ergeben oder eine besondere Empfehlung bei
der Bewerbung um einen Arbeitsplatz.

Aufsicht in den Schülertoiletten | Schüler/innen übernehmen Verantwortung für die nicht ganz so ’stillen Örtchen‘. Bei der Renovierung unserer Schule ist es gelungen, die Toiletten nach Wünschen der Schülerinnen und Schüler komplett umgestalten zu lassen. Um diese viel besuchten Räume in einem guten Zustand zu erhalten und auch zu gestalten, übernimmt eine Schülergruppe die Verantwortung für die Toiletten und führt dort in den großen Pausen die  Aufsicht.