Förderverein der Gesamtschule in neuen Händen: Stefan Luttmann folgt auf Mark Weisheit

Stefan Luttmann ist neuer Vorsitzender des Fördervereins der Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen. Er folgt auf Mark Weisheit. Weisheit hatte durch Zuschüsse in seiner Amtszeit den Boulderraum ermöglicht, den Bau des Spiel- und Ballsportplatzes und vor allen Dingen die digitale Ausstattung der Schule vorangetrieben. Auch die Neuorganisation der Mensa mit einer eigenen Leitung hatte er vorangetrieben. Schulleiterin Brigitte Kastell danke dem Förderverein insgesamt für die wichtige Unterstützung der Schule und besonders dem nicht mehr zur Wahl angetretenen Mark Weisheit. „Herr Weisheit hat große Projekte vorangetrieben und den Förderverein auch durch schwierige Klippen gut manövriert“, so Kastell.

Für Stefan Luttmann steht in den kommenden Jahren im Vordergrund, dass für große Ausgaben im Bereich der Digitalisierung mehr Mitglieder und Spenden gefunden werden müssen. „Wir treten bei den Ausgaben jetzt erst einmal auf die Bremse und wollen Menschen mit Mitmachen gewinnen“, so Luttmann. Er will den Verein in der Öffentlichkeit präsenter machen und auch Fördergelder einwerben. Vor allen Dingen will er aber Menschen als Mitglieder gewinnen. Luttmann: „Ab 15 Euro Jahresbeitrag ist man dabei und ich finde, eine gute Schulausstattung muss jeden Bürger und jeden Bürger in Immenhausen, Espenau und Reinhardshagen dieser Betrag Wert sein.“

Als stellvertretender Vorsitzender wurde Marcus Leitschuh bestätigt. Dem Vorstand gehören außerdem die Kassiererin Nicole Guse sowie die Vortandsmitglieder Ina Kleinsimon, Brigitte Kastell und Christoph Sommer an. Schriftführerin ist Sandra Richter. Kassenprüfer sind Mark Weisheit und Joachim Sommer.

Foto: Mark Weisheit, Nicole Guse, Brigitte Kastell, Stefan Luttmann, Christoph Sommer, Ina Kleinsimon, Sandra Richter und Joachim Sommer. Auf dem Foto fehlt Marcus Leitschuh.

Schreibe einen Kommentar