Vorlesewettbewerb: Tara-Marie Knopp beste Vorleserin

Am 6. Dezember fand in der Stadt- und Schulbücherei der Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen der alljährliche Vorlesewettbewerb der Jahrgangsstufe 6 im Fach Deutsch statt. Tara-Marie Knopp entschied am Ende den Wettbewerb für sich und wird jetzt die Gesamtschule auf Kreisebene vertreten.

Nachdem zuvor bereits im ganzen Jahrgang Buchpräsentationen und Vorleseübungen stattgefunden hatten, mussten sich die zwei besten Leserinnen und Leser jeder Klasse nun vor der kritischen Jury präsentieren. Diese bestand aus Sandra Buck, Katja Krug, Nicole Guse, Christine Kreß sowie der Vorjahressiegerin Sofia Parisi (G7a). Für die Klassen traten an:  Amelie Finis (A6a), Ela Özkartal (A6a), Emma Kraft (A6b), Elias Urhahn (A6b), Luca Drebing (A6c), Jannik Pairan (A6c), Tara-Marie Knopp (G6a), Cora Schneider (G6a), Florian Rapp (G6b) und Laura Dornemann (G6b).

Trotz großer Nervosität trugen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Texte sicher und fesselnd vor. Die Buchauswahl gestaltete sich sehr abwechslungsreich, sowohl moderne Jugendbücher aus der Reihe „Gregs Tagebuch“ als auch Klassiker wie „Die Brüder Löwenherz“ sorgten für einen unterhaltsamen Vormittag.

Die großartigen Leistungen machten der Jury die Entscheidung letztlich nicht leichter, und so kam es erst nach einem Stechen mit einem Fremdtext sowie langen Diskussionen zu folgendem Ergebnis: Den ersten Platz erkämpfte sich Tara-Marie Knopp mit einem absolut sicheren und unterhaltsamen Textauszug aus „Magic Park“. Die Siegerin bekam anschließend eine Urkunde und alle Teilnehmer durften sich noch einen Buchpreis aussuchen, der vom Förderverein gestellt wurde.

„Tara-Marie hat sich mit ihrer überragenden Leistung für den nächsten Entscheid des Lesewettbewerbs auf Kreisebene im neuen Jahr qualifiziert. Dafür drücken wir ihr die Daumen!“, so Christine Kreß, die den Wettbewerb wieder mit organisiert hatte.

Schreibe einen Kommentar