Von Schulfeuerwehr bis Ringen: 88 Arbeitsgemeinschaften und Förderangebote 

Das umfangreiche Programm der Wahlangebote im Nachmittagsbereich der Gesamtschule Immenhausen liegt vor. Es wird an alle Eltern als Heft vereilt und kann schon jetzt im Internet unter www.gesamtschule-immenhausen.de ansehen werden. 88 Angebote werden von 57 Lehrerinnen und Lehrer der Schule ebenso wie lizenzierten Übungsleitern, Musiklehrern und Künstlern aus der Region angeboten. Durch zusätzliche Mittel und Stunden von Landkreis und Land Hessen konnte das Angebot nochmals erweitert werden, so Schulleiterin Brigitte Kastell.

Spanisch und Schulhund

Das Angebot reicht vom Theaterspielen bis Kochen, Handball bis Fußball. Ebenfalls dabei sind Malerei-, Chor- und Keyboardangebote sowie Schulband und Orchester. Ein besonderer Schwerpunkt liegt im sportlichen Bereich. Volleyball und Ringen werden fortgesetzt, auch Klettern und Schneesport sind im Angebot. Nichtschwimmer können das Schwimmen lernen. Neu ist Badminton und Tischtennis. Aushängeschild sind die Turner und Schachspieler, die schon viele Preise gewonnen hat. Auch neue Angebote gibt es. So kann man Spanisch lernen oder an der Schulhund-AG teilnehmen. Gemeinsam mit Schulhund „Rosa“ kann man seine Fähigkeiten durch einen „Hundeführerscheines“ überprüfen.

In Kooperation mit der „Freiwilligen Feuerwehr Immenhausen“ starten wir eine Feuerwehr-AG. Ziel ist das Kennenlernen der Arbeit der Feuerwehr, aber auch Unterstützung der Schule: die Mitglieder der Feuerwehr-AG helfen beim Brandschutz. Auch weiterhin wird es einen eigenen Bienenstock in der Schule geben, der regelmäßig in den Unterricht einbezogen wird. Den ersten eigenen Schul-Honig gibt es am „Tag der offenen Tür“, der am 30.11.19 stattfindet.

Schulische und soziale Kompetenz stärken

Ein wichtiger Baustein sind auch Nachhilfe- und Förderangebote. Angeboten wird auch eine Förderung bei Lese-Rechtschreibschwäche, für die zahlreiche Deutschlehrer der Schule speziell ausgebildet. Das erspart die teure Teilnahme der Kinder an externen LRS-Kursen.

Von Montag bis Freitag gibt es Hausaufgabenhilfe in der Mittagspause, die von externen Fachleuten aus dem Lerntreff angeboten wird. Offene Nachhilfe- und Fördergruppen gibt es für Englisch und Mathematik. Zertifikate können in der englischen und französischen Sprache erreicht werden. Schülerinnen und Schüler können als geschulte „Digitale Helden“ ihren Mitschülerinnen und Mitschülern durch die gefahren des digitalen Dschungels führen.

Auch soziale Kompetenzen stehen im Mittelpunkt. Der neue „Schnupperkurs mit Baby“ ist ein Elternpraktikum und richtet sich an die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 und 9. Die Beratungsstelle des „ Sozialdienst katholischer Frauen“ bietet Jugendlichen die Möglichkeit, sich frühzeitig mit dem Themenkomplex Schwangerschaft, Elternschaft, Lebensplanung und Verantwortung auseinanderzusetzen und sie dafür zu sensibilisieren. Dabei dienen sogenannte „Babysimulatoren“ als pädagogisches Instrument. Erstmals kann dieses erfolgreiche Konzept auch in Immenhausen angeboten werden.

Lernfreude wecken

„Die Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen ist führend bei Umfang und Vielfalt der Angebote“, so Koordinator Marcus Leitschuh. „Für unser Verständnis von guter Schule und gutem Unterricht gehört es mit dazu, dass Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer sich nicht nur am Vormittag beim ‚Pauken’ erleben, sondern am Nachmittag freiwillig gemeinsam im Schulgarten buddeln, an der Boulderwand hängen oder ein Instrument spielen. Das fördert die Lernfreude und macht erfahrbar, dass das Leben und Fähigkeiten nicht auf Mathe und Vokabeln beschränkt sind.“ Das Leben, so Leitschuh, bestehe eben nicht nur aus Schulnoten. Brigitte Kastell ist stolz darauf, dass alle Angebote kostenlos sind, „was einen echten Service der Schule und ein gutes Förderangebot für jedes Kind darstellt“, so die Schulleiterin.

Die Kurse dauern in der Regel ein Schuljahr und finden nach einer Mittagspause von 14.50 bis 16.20 Uhr statt. Damit bietet die Schule auch berufstätigen Eltern eine tägliche Betreuungsmöglichkeit. Die Schulbusse stehen dann bereit. Die Pause zwischen Unterricht und AG kann von Montag bis Freitag für Hausaufgabenhilfe und die Teilnahme am Mittagessen sowie Spielangebote genutzt werden. Dafür hat das Land Hessen einen neuen Mitarbeiter zur Verfügung gestellt und finanziert auch eine Stelle für das Freiwillige-Soziale-Jahr (FSJ).

Die Anmeldung läuft. Einwahlzettel nehmen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer entgegen. Weitere Informationen und das Programmheft zum Download auf dieser Homepage.

Schreibe einen Kommentar