Ganztagsangebote 2019/20

Unsere Schule bietet als „Offene Ganztagsschule“ im sogenannten Profil 2 ein besonders umfangreiches Ganztagsangebot an. Das bedeutet, dass nach dem Pflichtunterricht viele Möglichkeiten bestehen, freiwillig an Wahlangeboten teilzunehmen. Gleichzeitig verbinden wir Unterricht, Förderung und AG-Angebote. Es gehört zu einem erfolgreichen und zufriedenen Schulbesuch, viele Fähigkeiten zu fördern und dabei Freude zu erleben. Außerdem gelten die von unseren Lehrkräften durchgeführten Angebote im Gymnasialzweig als Kurse zur Erfüllung des Wahlunterrichtes. Diese Angebote haben ein *-chen. Zwei Sterne haben in der Gesamtübersicht auf der vorigen Seite die Kurse, die man dann ohne Anmeldung besuchen kann, wenn der eigene Kurs ausfällt.

Wir freuen uns, dass wir eine halbe Schulsozialarbeiterstelle als sogenannte „UBUS“-Kraft  vom Land Hessen zur Verfügung gestellt bekommen. Er wird sich dann in besonderer Weise auch um Angebote in den Pausen und Betreuung nach Unterrichtsende kümmern können. Nähere Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten. Auch eine FSJlerin wird uns in diesem Jahr wieder unterstützen.

Das Anmeldeformular kann bis zum Freitag, 16.8.19 im Sekretariat abgegeben oder geschickt werden! Hier ist der Anmeldezettel als Download: Anmeldeformular Ganztag

Am Freitag, 23.8.19 hängen die Ergebnisse aus. Alle Angebote beginnen in der Regel am Montag, 26.8.19.

Treffpunkt am ersten Termin ist an der Treppe vor dem Verwaltungsgebäude. Dort hängen auch die Einwahlergebnisse aus. Die erste Woche kann zum Schnuppern genutzt werden, Abmeldungen sind nur dann noch für das Halbjahr möglich.

 

Mittagspause

Seit diesem Schuljahr stellt uns das Land Hessen eine halbe UBUS-Stelle zur Verfügung. UBUS steht für „Unterrichtsbegleitende Unterstützung durch sozialpädagogische Fachkräfte“. Mit dieser Stelle werden wir vormittags einzelne Klassen unterstützen und in der Mittagspause freie Angebote haben. Das heißt: Die Schülerinnen und Schüler haben von 13.10 bis 14.50 Uhr mit Herrn Boege einen festen Ansprechpartner auf dem Schulhof bzw. in der Spieliothek. Dort können sie Fragen stellen, wenn z.B. eine AG ausfällt. Gleichzeitig bietet die UBUS-Kraft in Verbindung mit der FSJ-Kraft Betreuungsangebote an. Die sozialpädagogischen Fachkräfte unterstützen die Schülerinnen und Schüler in ihrer allgemeinen und schulischen Entwicklung, in der Stärkung ihrer sozialen Kompetenzen und fördern sie individuell.

0 Mittagessen Mo. – Fr.,

12.30 – 14.30

Mensa

Es gibt täglich die Möglichkeit, aus vier Essen (davon eines vegetarisch) zu wählen. Ab 7.30 Uhr bieten wir ein Müslifrühstück für die Schülerinnen und Schüler an, die zur 2. Stunde Unterricht haben, aber eher mit dem Bus fahren mussten. Die Portion kostet 0,50 Euro. In den Pausen stehen Brötchen, Obst, Joghurt, Getränke, Kuchen und kleine, warme Speisen zur Verfügung. Außerdem steht täglich ein Fisch- oder Geflügelangebot sowie Nachtisch bzw. Salat auf dem abwechslungsreichen Speiseplan. Die Anmeldung kann spätestens am Vortag bis 10.30 Uhr in der Mensa vorgenommen werden. Die Mensa steht auch Gästen offen. Für 3,00 Euro können auch die Eltern zum Essen kommen oder sich das Essen mitbringen lassen. Das gilt auch für Geschwister, Freunde und Anwohner…Die Anmeldung kann spätestens am Vortag bis 10.30 Uhr in der Mensa vorgenommen werden.. Elektronisch kann die Bestellung auch rechtzeitig per Mail an die Schule ergeben. Die Speisepläne werden auf der Schulhomepage veröffentlicht. Abbestellungen von Essen mit Erstattung der Kosten sind nur bis zum Vortag (10.00 Uhr) möglich. Die Kinder können also vor Unterrichtsbeginn zu uns kommen, bzw. Fünf-Minuten-Pause oder Sie mailen uns an mensa@foerderverein-immenhausen.de Bezahlte Essen verfallen, wenn die Kinder nicht bis 14.10 Uhr zum Essen erschienen sind und werden dann ggf. weiter verkauft oder verschenkt.

 

0 Betreute Mittagspause UBUS-Kraft Herr Boege

 

Es gibt offene Angebote in der Spieliothek, auf dem Schulhof und in Fachräumen.
1/2 Offener PC-Raum

(Montag & Donnerstag)

Frau Lenebach (FSJ)

(13.05 – 14.45 Uhr)

PC-Raum1

Im PC-Raum kann man Hausaufgaben machen, Referate erstellen oder im Team etwas erarbeiten.
3/4 Offene Bücherei

(Dienstag & Mittwoch)

Frau Lenebach (FSJ)

(13.05 – 14.45 Uhr)

 

Die Stadt- und Schulbücherei steht zum stillen Lesen zur Verfügung. Man kann auch still hier Hausaufgaben machen.
5 Offene Turnhalle

in der Mittagspause

Herr Köhling

Mi., 14.00 – 14.45

Grosse Turnhalle

Offenes Angebot für alle, die sich in der Mittagspause gerne bewegen. Vom Ausprobieren über Spielen bis Trainieren ist alles möglich. Die Halle ist auf, ihr könnt auch gerne später, z.B. nach dem Mittagessen und ohne Anmeldung erscheinen.

 LernZeiten

Unter der LernZeitBasisverstehen wir die Lernzeiten, die jeder Schüler und jede Schülerin individuell für Hausaufgaben, Vokabelnlernen oder Lesen nutzt. In der LernZeitPlusgibt es am im Pflichtunterricht beim Klassenlehrer, Klassenlehrerin eine wöchentliche Zeit zum Erledigen von Hausaufgaben oder Erarbeiten von Referaten etc. Außerdem gibt es Förder- und Übungsstunden, die ebenfalls verpflichtend sind. Ganz freiwillig sind alle hier aufgeführten Angebote der LernZeitExtra.

LernZeitPlus:

0 LernZeitPlus:

Lernzeitstunde

Klassenlehrer/in

 

Für die wöchentliche LernZeitStunde gibt es viele Möglichkeiten: Hausaufgaben erledigt, Referate im Team vorbereitet oder frei lernen.
0 LernZeitPlus:

Klassenlehrerstunde

Klassenlehrer/in

 

Klassenrat, Vorhaben werden geplant oder Klassenaktivitäten durchgeführt.

LernZeitExtra: 

Hausaufgabenhilfe

Wir bieten Raum und Zeit zum selbständigen Erarbeiten der Hausaufgaben und individueller Unterstützung. Man kann sich für einen oder mehrere Tage anmelden. Betreuer sind Fachleute der Hausaufgabenhilfe / Lerntreff. Wer seine Hausaufgaben erledigt hat, kann die Mittagspause nach eigenen Wünschen nutzen, zum Beispiel mit Lernspielen.

6 Hausaufgabenhilfe

MontagB

Frau Damm  / Rabe

Mo., 13.10 – 13.55

7 Hausaufgabenhilfe

MontagC

Frau Damm / Rabe

Mo., 14.00 – 14.45

8 Hausaufgabenhilfe

DienstagB

Frau Damm / Rabe

Di., 13.10 – 13.55

9 Hausaufgabenhilfe

DienstagC

Frau Damm / Rabe

Di., 14.00 – 14.45

10 Hausaufgabenhilfe

MittwochB

Frau Damm / Rabe

Mi., 13.10 – 13.55

11 Hausaufgabenhilfe

MittwochC

Frau Damm / Rabe

Mi., 14.00 – 14.45

12 Hausaufgabenhilfe

DonnerstagB

Frau Damm / Rabe

Do., 13.10 – 13.55

13 Hausaufgabenhilfe

DonnerstagC

Frau Damm / Rabe

Do., 14.00 – 14.45

14 Hausaufgabenhilfe

FreitagA

Frau Rabe

Fr., 12.25 – 13.10

15 Hausaufgabenhilfe

FreitagB

Frau Rabe

Fr., 13.10 – 13.55

16 Hausaufgabenhilfe

FreitagC

Frau Rabe

Fr., 14.00 – 14.45

Sprachen

17 LernZeitExtra:

Englisch (G7/M8)

Frau Damm

Mo., 14.50 – 16.20

Raum C11

Dieser Kurs richtet sich vorrangig an alle, die Probleme mit englischer Grammatik haben oder etwas aus dem Unterricht noch einmal erklärt haben möchten. Wir erarbeiten Grammatikregeln und festigen das Erlernte anhand Übungen. Auch englische Aussprache, Vokabellerntechniken und Vorbereitung auf Arbeiten sind Themen.

 

18 LernZeitExtra:

Englisch (6)

Frau Damm

Di., 14.50 – 16.20

Raum C11

Beschreibung wie 17. Fünftklässler können sich nach Absprache im 2. Hj. anmelden!

 

19 NEU_“Take it easy. Let’s talk.“ (8-10) Frau Kreß /

Frau Schenk

Do., 14.50 – 16.20

Wir motivieren, in kleiner netter Runde Englisch zu sprechen. Bei „tea“ und „biscuits“ finden wir heraus, was denn typisch „British“ ist oder wie die Schüler in England ticken. Wir werden in den englischen Alltag hineinschauen und -hören. Wie frage ich ganz locker, wenn ich etwas am Esstisch haben will oder wenn ich wissen will, wo die beste Eisdiele ist? Hier erfährst du es! Zwischendurch wird es Videos geben, Spiele, Songs etc. Geplant ist, echte Briten Runde einzuladen. Frei nach dem Motto: Take it easy. Let’s talk. Wer mit nach Hastings fährt, kann sich hier „warmsprechen“.
20 NEU_ Spanisch – AG “¿Hablas español? Frau Kuhaupt

Mo., 14.50 – 16.20

A11

Spanisch ist eine Weltsprache, die immer beliebter wird. Die AG richtet sich an alle interessierten Schülerinnen und Schüler, die die Grundlagen der spanischen Sprache erlernen wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, nur Neugier und ein wenig Mut Spanisch zu sprechen. Spielerisch mit Hilfe von Dialogen, Musik und Videos sollen reale Situationen geschaffen werden, in denen ihr verschiedene Themenbereiche erlernt: wie man sich begrüßt, nach dem Namen und dem Befinden fragt und antwortet … und noch vieles mehr. Spanisch zu lernen macht Spaß, ¡hasta pronto!
21 Parlons franVais –

Vorbereitung

Frankreichaustausch

Frau Buck

Termin folgt

(Herbst-Osterferien)

Raum A12

Du findest, dass du im Französischunterricht gar nicht so richtig zum Sprechen kommst? Und du weißt auch nicht mehr, wie man beim Bäcker ein Baguette oder die Nummer von dem süßen Franzosen auf dem Schulhof in Montaigu bekommt? Außerdem würdest du deinem Austauschpartner gerne auf Französisch schreiben, kommst aber nicht weiter? Dann bist du hier genau richtig! Allons-y!
22 DELF-Vorbereitungskurs

(G8, 9 & 10, M9 & 10)

Frau Buck

Termin folgt

(Herbst-Osterferien)

Raum A12

Möchtest du wissen, ob du Situationen des alltäglichen Lebens in französischer Sprache meistern kannst? Die Sprachprüfung überprüft dies und stellt einen Nachweis deiner Sprachkenntnisse und zusätzliche Qualifikation dar, die dir bei Bewerbungen von Nutzen sein kann und weltweit anerkannt wird. Der Kurs hilft dir bei der Vorbereitung auf die mündliche und schriftliche Prüfung.
23 Deutsches

Sprachdiplom 1 (DSD1)

Herr Wenck

Di., 14:50 – 16:20 Uhr

Do., 14.50 – 16.20 Uhr

Raum A14

„DSD1“ bedeutet „Deutsches Sprachdiplom 1“  und ist ein Zertifikat, das gute Deutschkenntnisse bestätigt. Der Kurs bereitet darauf vor, die Sprachprüfung zu bestehen, die in ganz Deutschland an vielen Schulen durchgeführt wird. Es gibt einen schriftlichen Teil (Leseverstehen, Hörverstehen und einem Text, den Du schreibst) und einen mündlichen Teil (eine Präsentation und ein Gespräch mit dem Prüfer). Ein solches Zertifikat zeigt und beweist also gute Sprachkenntnisse und Ehrgeiz.
24 Deutsch

als Zweitsprache (Daz)

Herr Jan Müller

Di., 14.50 – 16.20 Uhr

Fr., 12.25 – 13.55 Uhr Raum A15

Schüler mit Migrationshintergrund werden Schritt für Schritt mit der deutschen Schrift, Sprache und Kultur vertraut gemacht. Anhand speziell hierfür ausgearbeiteter Materialien wird besonders der sichere Umgang mit der deutschen Sprache trainiert. Ziel ist es, so gut wie möglich in das Leben in Deutschland zu integrieren.
25 Wir werden

Bibliothekare

Frau Guse

(Nach Absprache

und Aushang)

Im Schuljahr, besonders vor und nach den Ferien, kann man in diesem Angebot in der Bibliothek und bei der Ausleihe von Schulbüchern helfen. Man lernt, wie eine Bibliothek und der Buchmarkt funktioniert, arbeitet mit dem passenden PC-Programmen. Interessierte Schülerinnen und Schülern ab Jg. 8 können sich melden.
26 LRS-Kurs1 (A5a)

1. Halbjahr

Frau Kreß

Do., 12.25 – 13.55 Uhr

 

Der Kurs beruht auf dem Konzept von Reuter-Liehr. Nach dem Basis- folgt das Regeltraining. Es werden steuernde Mitsprechstrategien aufgebaut. Die Einwahl erfolgt nach einem für alle durchgeführten Test / Anmeldung durch Lehrer.
27 LRS-Kurs2 (A5b)

2. Halbjahr

Frau Krug

Do., 12.25 – 13.55 Uhr

 

28 LRS-Kurs3 (A5c)

2. Halbjahr

Frau Fehling

Do., 12.25 – 13.55 Uhr

 

29 LRS-Kurs4 (G5)

2. Halbjahr

Herr Gibhardt

Fr., 12.25 – 13.55 Uhr

 

30 LRS-Kurs5 (A6a) Frau Buck

Fr., 12.25 – 13.55 Uhr

31 LRS-Kurs6 (A6b) Frau Bringe

Fr., 12.25 – 13.55 Uhr

32 LRS-Kurs7 (A6c) Frau Grude

Fr., 12.25 – 13.55 Uhr

33 LRS-Kurs8 (G6a) Frau Kreß

Fr., 12.25 – 13.55 Uhr

34 LRS-Kurs9 (G6b) Frau Jordan

Fr., 12.25 – 13.55 Uhr

35 LRS-Kurs10 (M7a)

1. Halbjahr

Frau Kreß

Mi., 14.50 – 16.20 Uhr

1. Halbjahr

36 LRS-Kurs11 (M7b)

1. Halbjahr

Frau Fehling

Mi., 14.50 – 16.20 Uhr

 

37 LRS-Kurs12 (M7b)

1. Halbjahr

Herr Gibhardt

Mi., 14.50 – 16.20 Uhr

 

38 Rechtschreibtraining

 (8-10)

 

Herr Leitschuh

Di., 14.50 – 16.20 Uhr

Dieses Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die bereits einen LRS-Kurs besucht haben. Durch Stationsarbeiten, Regelwiederholung und Lesezeiten werden die gelernten Inhalte zur Rechtschreibung vertieft. Die Teilnahme ist verbindlich, wenn ein Notenschutz im Jahrgang 8-10 gewährt werden soll. Anmeldung nur über die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer und nach Beschluss der Klassenkonferenz.

 

39* Vorbereitungskurs Cambridge Preliminary English Test (M10|G10|G9) Di., 14.50 – 16.20

Herr Langefeld

D13

Viele namhafte Arbeitgeber (u.a. B.Braun, Fresenius, Bosch) als auch Ministerien erwarten heutzutage fundierte Englischgrundfertigkeiten von ihren Bewerbern. Die Fähigkeit, sich situationsbezogen angemessen und redegewandt in der Fremdsprache auszudrücken, nimmt hierbei einen immer bedeutenderen Stellenwert ein. Jährlich lassen sich daher mehr als 4 Mio. Menschen weltweit mit Hilfe eines Sprachzertifikates der Cambridge Universität diese guten fremdsprachlichen Fertigkeiten bescheinigen und profitieren so von erhöhten Einstellungschancen bei Unternehmen und verbessertem Zugang zu Hochschulen. Wieso lasst ihr euch nicht auch zertifizieren? Wir bereiten euch darauf vor! Die Schule bietet interessierten Schülerinnen und Schülern einen kostenfreien Vorbereitungskurs im Rahmen des AG-Angebotes  auf alle relevanten Inhalte des Cambridge Preliminary English Test (PET) an. Die PET-Prüfung kann am Ende des Vorbereitungskurses am regionalen Cambridge Prüfungszentrum der THS-Baunatal absolviert werden. Die Prüfungsgebühr beträgt ca. 150€. Eine Verpflichtung, die Zertifizierungsprüfung am Ende auch zu absolvieren, besteht nicht. Sie bietet aber die Chance zu zeigen, dass man bereit war, Freizeit und Geld zum Wohl seiner beruflichen Zukunft zu investieren.

  

Mathematik

40 LernZeitExtra: Mathe2 Herr Reitz

Fr., 14.50 – 16.20

Computerraum2

41 LernZeitExtra: Mathe1 Herr Reitz

Mo., 14.50 – 16.20

Computerraum2

Du hast Probleme bei deinen Mathematikhausaufgaben, würdest gerne regelmäßig an deinen Problemen in Mathematik arbeiten, hast noch Schwächen bei bestimmten Themen die du gerne aufarbeiten möchtest oder würdest gerne mehr darüber erfahren, wie du deinen Computer sinnvoll zum lernen einsetzen kannst? Wir arbeiten Schwerpunktmäßig mit Aufgaben aus dem Internet, erstellen uns zu den einzelnen Themengebieten kommentierte Linklisten mit denen du dann weiterhin zu Hause üben oder dich auf eine anstehende Klassenarbeit vorbereiten kannst. Natürlich können auch eigene Materialien oder Aufgaben die im Schulunterricht Probleme bereitet haben bearbeitet werden. Die Anmeldung gilt für ein Halbjahr!

Sport & Spiel

42 Schach für Anfänger und Fortgeschrittene Frau/Herr Bauckloh

Mo., 14.50 – 16.20

Raum A16

In der AG sind sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene herzlich willkommen. „Schach ist alles – Kunst, Wissenschaft und Sport“, sagt Anatoli Karpov, langjähriger russischer Schachweltmeister. Gelehrt werden für die Anfänger die allgemeinen Schachregeln und einfache Endspiele. Bei den Fortgeschrittenen werden unter anderem Taktik, Strategie, verschiedene Eröffnungen und schwierige Endspiele trainiert. Dabei werden Konzentration, logisches Denken und Problemlösung geschult. Bei alldem soll aber der Spaß am „Königlichen Spiel“ nicht zu kurz kommen. Die Besten spielen in der Schulmannschaft um die Hessische Schulschachmannschaftsmeisterschaft. Am Schuljahresende wird der Schulschachmeister ermittelt.
43* NEU_Badminton Frau Bringe

Do., 14:50 – 16.20 Uhr

Große Sporthalle

Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler  aller Jahrgangsstufen, die Spaß an Bewegung haben. Badminton ist ein Rückschlagspiel das Anfängern und Fortgeschrittenen großes Spielvergnügen bereitet und schnelle Fortschritte in dem Erlernen von grundlegenden Schlagtechniken sowie der Entwicklung der Spielfähigkeit ermöglicht. Ziel des Kurses ist es,  die Grundschläge Clear, Smash, Drop und Drive  sowie die grundlegenden Taktiken im Einzel und Doppel zu erlernen bzw. zu üben und zu festigen. Gemäß dem Motto „Spiele lernt man spielend“ wird in jeder Stunde viel Zeit für Einzel- und Doppelspiele oder andere lustige Spielformen eingeplant.
44 Fußball (5-7) Herr Koch

Fr., 14:50 – 16.20 Uhr

Sporthalle/Sportplatz

Speziell für Schüler der Klassen 5, 6 und 7, die aus Spaß am Spiel teilnehmen wollen und nicht nur auf Leistung setzen! Achtung: Der Kurs ist jetzt freitags!
45 Fitness AG Herr Koch

Mi., 14:50 – 16.20 Uhr

 

Dieses AG-Angebot ist an alle, die sich bewegen möchten und ihre Fitness verbessern wollen. Du möchtest gern ein wenig abnehmen? Du willst deine Rückenschmerzen vermindern? Du willst gegen deine Körperfehlhaltungen aufgrund des vielen Sitzens arbeiten? Oder möchtest du einfach nur fitter werden und vorbeugend etwas für dich und deinen Körper tun und dabei auch noch Spaß haben? Dann bist du hier genau richtig. Unter fachmännischer Anleitung machen wir gemeinsam funktionelles Training, Koordinationstraining, Ausdauertraining und Beweglichkeitstraining. Treffen ist immer an der Sporthalle. An schönen Tagen werden wir auch in der freien Natur trainieren. Die Einheiten sind für jeden geeignet und können von jedem absolviert werden.

 

46 Leichtathletik Frau Strege

Mo., 14.50 – 16.20 Uhr

Sporthalle

Wir machen alles, was mit LAUFEN, SPRINGEN und WERFEN zu tun hat und üben damit auch für die Bundesjugendspiele. Dazu gehören Spiele wie Brennball oder Völkerball ebenso wie das Erlernen von Hoch- und Weitsprung, Ball- und Speerwurf, Sprint, Hürdenlauf, Kugelstoß und Dauerlauf. Achtung: Der Kurs beginnt erst im 2. Halbjahr!
47*
Unihockey
Herr Marcel Müller

Mi., 14.50 bis 16.20 Uhr

Sporthalle

Unihockey ist eine noch relativ unbekannte Sportart, die man mit viel Freude betreiben kann und für Mädchen und Jungen gut geeignet ist. Wir wollen die eishockeyähnliche Sportart mit Kunststoffschlägern und Lochball spielen. Die leichterlernbaren Grundtechniken sollen verbessert und taktische Verhaltensweisen kennengelernt werden. Unihockey ist eine schnelle Sportart, die keine Körperattacken erlaubt! Anmelden können sich Schülerinnen und Schüler jeder Jahrgangsstufe. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 begrenzt!
48* Volleyball Herr König

Fr., 14.50-16.20 Uhr

Sporthalle

Ihr habt Spaß an Volleyball und Beachen und wollt mehr lernen? Dann seid ihr in dieser AG richtig. Spaß, Spiel, Technik und Taktik ist die Devise. Es werden die Grundtechniken erlernt/vertieft und im Wettkampfspiel erprobt.
49* Volleyball Herr König

Fr., 14.50-16.20 Uhr

Sporthalle

Ihr habt Spaß an Volleyball und Beachen und wollt mehr lernen? Dann seid ihr in dieser AG richtig. Spaß, Spiel, Technik und Taktik ist die Devise. Es werden die Grundtechniken erlernt/vertieft und im Wettkampfspiel erprobt.
50* Schneesport + Schneesportwoche Österreich Herr Zech / Frau Schwan und Team

Fahrt: 18. – 25.01.2020

Kurs: Do., 14-50 – 16.20

Lust auf Skifahren in „ÖSTERREICHS GRÖSSTEM SKIVERGNÜGEN“ der Skiregion „Ski amade“? NEU! Wir fahren einen Tag länger! Dann los geht’s! Die Schneesport AG fährt vom 18.01. – 25.01.2020 nach Schladming-Hochwurzen-Pichl.  Dort erwarten uns eine Auswahl von ca. 130 Pistenkilometer,  Pisten bis 2000m Höhe, Free W-LAN, Mobile App usw.. Das ist einzigartig in ganz Österreich. An diesem „Skivergnügen“ der AG Schneesport können alle Schülerinnen und Schülern ab dem Jahrgang 7  teilnehmen, wenn sie bereits Vorerfahrungen im Ski- oder Snowboard haben. Die u.a. im Jahrgang 7 in Berchtesgaden erlangten  Kenntnisse und Fertigkeiten sollen stabilisiert und  weiter entwickelt werden. Auf der einen Seite soll der Spaß am Skifahren erhalten und gleichzeitig die Technik in einem größerem Skigebiet verbessert werden. Wir fahren in kleinen, leistungsangepassten und differenzierten Skigruppen, d.h. vom Anfänger mit 4 Skitagen bis zum Fortgeschrittenen, der schon länger Ski fährt, ist alles dabei. Jeder kann sich hier weiter entwickeln und diesen schönen Sport in der Natur ausüben. Gleichzeitig kann sich evtl. auch eine Snowboardgruppe qualifiziert weiterbilden.

In Pichl-Schladming  wohnen wir in einer schönen Pension mit sehr guter Küche. In den Stunden am Donnerstag in der Schule, bereiten wir uns auf der einen Seite sportlich vor, u.a. durch  Skigymnastik mit Musik, Inliner, Waveboard und Ballspielen. Weiterhin werden wir uns mit Skitechnik, wie Wachsen, Kanten schleifen und Belagpflege beschäftigen. Im Anschluss an die Schneesportwoche ist noch eine projektartige  Nachbereitung der dort angefertigten audio-visuellen Medien, u.a. für einen Präsentationsabend geplant.

Die Kosten für diese AG betragen, je nach Gesamtteilnehmerzahl, ca. 430€ und beinhalten die Schneesportwoche (in Österreich mit Fahrtkosten im Fernreisebus, 7x Halbpension in Mehrbettzimmern  mit Dusche/WC, Skipass, Kurtaxe, Skiausleihe vor Ort ca. 40,-€, Helm 5,-€

51 Gerätturnen

(für Anfänger

und Fortgeschrittene)

Frau Krausgrill

Do., 14.50-16.20 Uhr

Kl. Schulturnhalle

Das Angebot „Gerätturnen für Anfänger und Fortgeschrittene“ richtet sich an Jungen und Mädchen ab 10 Jahren, die motiviert sind, turnerische Elemente zu erlernen oder ihre vorhandenen Kenntnisse im Gerätturnen zu verbessern und zu erweitern.

Inhalte des Wahlangebots sind das Turnen an Geräten wie Boden, Barren, Sprung, Reck, Balken, Pauschenpferd und Ringe sowie ein allgemeines Grundlagentraining, Beweglichkeit und Fitness. Neben kleinen Vorführungen ist auch die Teilnahme am Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ ein Ziel der AG. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Kinder begrenzt.

Zusätzlich konnte nach Redaktionsschluss ein Kurs „Gerätturnen Fortgeschrittene“ ergänzt werden. Das bedeutet: Wer als „Fortgeschrittene“ an dem Kurs teilnehmen will und auch an „Jugend trainiert für Olympia“ muss an beiden Terminen teilnehmen. Anfänger nur am Donnerstag.

NEU

Gerätturnen

(Fortgeschrittene)

Frau Krausgrill

Di., 14.50-16.20 Uhr

Kl. Schulturnhalle

Das Angebot „Gerätturnen für Fortgeschrittene“ richtet sich an Jungen und Mädchen ab 10 Jahren, die motiviert sind, Ihre vorhandenen Kenntnisse im Gerätturnen zu verbessern und zu erweitern. Vordringlich sollen die Schülerinnen und Schüler auf den Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ vorbereitet werden.

Inhalte des Wahlangebots sind das Turnen an Geräten wie Boden, Barren, Sprung, Reck, Balken, Pauschenpferd und Ringe sowie ein allgemeines Grundlagentraining, Beweglichkeit und Fitness.  

52*
NEU_ Handball
Frau Schwan

Di., 14.50 – 16.20 Uhr

Sporthalle

Handball ist nach Fußball einer die beliebteste Mannschaftssportarten in Deutschland. Es handelt sich dabei um ein schnelles, intensives und torreiches Spiel zweier Mannschaften gegeneinander. Wir wollen neben dem Hallenhandball, Beachhandball und Tschoukball kennenlernen und erfahren. Dabei gehen wir auf die verschiedenen Wurftechniken und Sprungtechniken ein. Außerdem beschäftigen wir uns mit Abwehr- und Angriffstaktiken. Neben dem Erlernen von Techniken und Taktiken soll vor allem der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen und nicht zu kurz kommen. Zusätzlich findet ein Kontakt zum großen Handballverein der MT Melsungen statt. Anmelden können sich Schülerinnen und Schüler jeder Jahrgangsstufen.
53
Schwimmkurs

für Anfänger

Herr Riehl

Di., 14.50 – 16.20 Uhr

Schwimmbad

Dieser Schwimmkurs richtet sich an alle, die noch unsicher schwimmen oder aus unterschiedlichen Gründen nie Schwimmen gelernt haben. Das Bewegen im Wasser macht besonders viel Spaß und die Beherrschung der Schwimmstile ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche und selbstbewusste Teilnahme am Schwimmsportunterricht, der an unserer Schule erteilt wird. Daher ist es sehr wichtig, dass alle Schülerinnen und Schüler schwimmen lernen! Auf spielerische Art und Weise lernt ihr das sichere und eigenständige Bewegen im Wasser. Dazu gehören das Atmen, das Tauchen, das Springen und Gleiten und natürlich auch die richtigen Arm- und Beinbewegung vom Brust-, Kraul-, und Rückenschwimmen. Für das erste Training treffen wir uns an der Schule an den Aushängen.
56* Klettern und Bouldern (7-10) Herr Köhling

Mi., 14.50 – 16.20 Uhr

Turnhalle

In diesem Kurs lernt ihr das Klettern, Sichern und Abseilen an unserer Kletterwand. Gefahrlos könnt ihr hier verschiedene Klettertechniken ausprobieren und üben, denn ihr seid mit Gurt und Seil durch eure Mitschüler gesichert. Nachdem ihr das alles gelernt habt und sicher beherrscht, könnt ihr gegen Ende des Schuljahres die Prüfung für den „DAV- Kletterschein Toprope“ ablegen. Dies ist ein offizielles Leistungsabzeichen des Deutschen Alpenvereins (DAV), mit dem ihr beispielsweise in einer Kletterhalle in Kassel klettern dürft. Zusätzlich zum „Topropeklettern“ könnt ihr in unserem „Boulderraum“ „bouldern“. Als „bouldern“ bezeichnet man das Klettern ohne Sicherung in niedriger Höhe. Wer beispielsweise Höhenangst hat, kann hier damit beginnen, diese zu überwinden. Zum Abschluss, am Schuljahresende, machen wir einen Ausflug zu einem richtigen Felsen (Scharfenstein), an dem ihr das Erlernte unter freiem Himmel anwenden werdet – der Höhepunkt des Jahres!
57 Klettern und Bouldern

für Fortgeschrittene  (kostenpflichtig)

Herr Köhling

Herr Wiederhold

Fr., 14.50 – 16.20 Uhr

(div. Termine)

Der Kurs ist für alle, die schon einmal an der Kletter-AG teilgenommen, den „DAV Indoor Toprope Schein“ bestanden und Lust auf mehr haben. Der Kurs findet freitags statt, meistens in einer der beiden Kasseler Kletterhallen (Kletterwandhöhe bis zu 18,5m). Hier könnt ihr dann neben eurer Lieblingsdisziplin, dem Bouldern“, sowohl „Toprope“ klettern als auch das „Vorstiegklettern“ kennen lernen und ausprobieren. Die besonders motivierten und geübten können versuchen, den „DAV Kletterschein Indoor Vorstieg“ abzulegen. Bei Fahrten nach Kassel starten wir um 14.00 Uhr und sind meistens gegen 18.30 Uhr wieder in Immenhausen, die Kosten hierfür betragen jeweils 4,- € (Fahrt und Halleneintritt). Findet der Kurs an der Freiherr-vom-Stein-Schule statt, ist er immer in der 9. und 10. Stunde (14.50 – 16.20Uhr).

Die Termine für das erste Halbjahr geben wir bei unserem ersten Treffen am 30.08.2019 in unserer Schulturnhalle bekannt. Auch diejenigen, die aus Termingründen und/ oder der Kosten unentschlossen sind, sollten sich anmelden – abmelden könnt Ihr Euch dann immer noch oder ihr setzt einmal aus. Der Scharfenstein als fester Bestandteil des Kurses steht am Schuljahresende auf dem Programm.

56 Förderkurs Sport

(A5, G5/6)

NN

Mo., 7.45 – 8.30

Kleine Sporthalle

Die Teilnahme an diesem Förderangebot wird über die Sportlehrer/innen organisiert.

Musik

59 Schulorchester (5-10) Frau Franke

Di., 14.50 – 16.20

Probenraum

Du spielst ein Instrument? Du spielst gern mit anderen? Dann bist du hier richtig. Die regelmäßige Teilnahme und Auftritte an Musikabenden sind verpflichtend.
60 Schulband (7-10) Frau Franke

Mi., 14.50 – 16.20

Probenraum

Du spielst ein Bandinstrument? Du tobst dich auch gerne mal musikalisch aus? Du spielst und singst gern mit anderen? Dann bist du hier richtig. Die regelmäßige Teilnahme und Auftritte an Musikabenden sind verpflichtend.
62
Gitarre 1
(Anfänger)
Herr Arens

Do., 14.50 – 16.20 14tägig, gerade Woche

Musikraum

In diesem Anfänger-Kurs lernst du einfache Spieltechniken, mit denen du ab der ersten Stunde deine Lieblingslieder auf der Gitarre begleiten kannst. Durch das Play Along-Konzept kommen alle gleichzeitig ins Spiel, so dass keine unnötigen Wartezeiten für dich entstehen, und das Lernen in der Gruppe seine positiven Effekte entfalten kann. Gespielt werden die aktuellen Stücke aus den Charts, aber auch bekannte Stücke der Rock- und Pop-Geschichte. Wenn kein getrennter Anfänger- und Fortgeschrittenenkurs gebildet werden kann, findet der Kurs jede Woche statt!
63
Gitarre 2

(Fortgeschrittene)

Herr Arens

Do., 14.50 – 16.20 14tägig, unger. Woche

Musikraum

Dieser Pro-Kurs richtet sich an Schüler, die ihre Erfahrungen aus der AG Teilnahme im letzten Schuljahr vertiefen möchten, und an Schüler, die schon Gitarre spielen können und nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten auf ihrem Instrument suchen. Es werden sowohl Stücke erarbeitet, die richtungweisend für den modernen Gitarristen sind, als auch Stücke thematisiert, die im Leben der Schüler eine wichtige Rolle spielen. Wenn kein getrennter Kurs mit 62, findet der Kurs jede Woche statt!
60* Chor (5-7) Frau Dettmar

Di., 14.50 – 16.20 Uhr

Aula

Bist du eine Schülerin oder ein Schüler der Klasse  5 bis 7? Singst du gerne mit anderen zusammen und lernst neue Lieder kennen? Dann bist du im Chor genau richtig! Hier lernst du, wie du deine Stimme richtig einsetzt, denn jeder kann mit den richtigen Übungen singen! Zudem werden dir Lieder aus unterschiedlichen Epochen begegnen, wie z.B. Lieder aus der Klassik, aus dem Barock, aber auch aus dem Bereich Rock und Pop, sodass für jede Stimmung und jeden Geschmack  etwas dabei ist.

Mir ist wichtig, dass du regelmäßig an den Proben teilnimmst, damit du gut für die anstehenden Konzerte und Auftritte vorbereitet bist. Außerdem sollte das Motto „Singen macht Spaß!“-  ganz besonders in der Gruppe –  im Fokus unserer gemeinschaftlichen Arbeit stehen.

61*
Keyboard
Herr Fron

Di., 14.50 – 16.20

Musikraum

Alle, die Freude am Keyboardspielen haben oder das Instrument erlernen möchten, sind herzlich zur Keyboard-AG eingeladen.

Kreativität – Kunst

62 NEU_ Entdecke die Symbolsprache der Geometrie Frau R. Schenk

Mo., 14.50 – 16.20 Uhr

Kunstraum D12

 

Wir beschäftigen uns kreativ mit weltbekannten Symbolen (z.B. der Blume des Lebens, das Labyrinth von Chartre u.a.) und entschlüsseln, was sie vermitteln wollen, indem wir sie selber gestalten. Wir entspannen uns beim Ausmalen von Mandalas und machen weitreichende Erfahrungen, die im Zusammenhang mit Symbolen stehen. Wir bilden eine Gruppe der Entdecker und erforschen entsprechendes Hintergrundwissen in Büchern oder im Internet.
63 Malen

für die Schulwände

Frau Guse

Di., 14.50 – 16.20 Uhr

Kunstraum D12

Das Angebot richtet sich an alle, die gerne auf Keilrahmen malen. Für die Bücherei und die Spieliothek malen wir Bilder und stellen diese auch aus. Die Maltechnik ist nicht schwer, so kann jeder malen bei uns,  von der 5. – zur 10. Klasse.
64 NEU_ Malen

nach eigenen Fotos

Herr Schmidt

Do., 14.50 – 16.20

Kunstraum D12

(2. Halbjahr)

Die Schüler bringen eigene Aufnahmen mit. Diese sollen mit den vorhandenen Mitteln wie Bunt- Filzstiften oder Wasserfarben im Bild umgesetzt werden. Bei Bedarf werden Anregungen und Vorschläge zu Motiven vom Kursleiter gegeben.
65 NEU_ Geschichten schreiben – Immenhausen kennenlernen Herr Schmidt

Do., 14.50-16.20

(1.Halbjahr)

Raum A11

Die Schüler gehen zu bestimmten Örtlichkeiten in Immenhausen. Die Kirche mit ihren Malereien, der Rathausplatz oder der Bereich des Glasmuseums sind Beispiele. Dort und schon entlang des Weges werden Notizen zum Gesehenen gemacht. Im Klassenraum sollen daraus kurze Geschichten verfasst werden. In der zweiten Stundenhälfte lesen die Verfasser den anderen Teilnehmern das Ergebnis vor.
66 NEU_ Kreative

Gestaltung

Herr Reigadas

Mi., 14.50-16.20

Kunstraum D12

Die AG befasst sich mit der visuellen Darstellung von Informationen mithilfe von Formen, Farben, Texten und Bildern. Die klassischen Anwendungsgebiete sind Zeitschriften, Bücher, Plakate und Onlinemedien. Wir lernen anhand von Übungen den Umgang mit Formaten (Quadrat oder Rechteck, Quer- oder Hochformat), grafischen Elementen (Punkte, Linien, geometrische Formen), ihre Anordnung (Räumlichkeit, Schwerpunkte), Farben (Kontraste, Sättigung/Helligkeit) sowie den Einsatz von Schriften. Die AG vermittelt elementare Kenntnisse in der Gestaltung sowie im kreativen Prozess und gibt einen Einblick in das Berufsbild von Designern, Illustratoren und Künstlern. Damit sind die Schüler in der Lage, auf einfacher Basis z. B. Schrift kreativ einzusetzen, Logos zu entwerfen und Plakate zu gestalten. Wer gerne zeichnet, kreativ ist und sich in diesem Bereich weiterentwickeln möchte, ist hier richtig. Paulo Reigadas arbeitet als selbständiger Grafik-Designer.
67 NEU_Foto- und

Redaktionsteam

Herr Leitschuh

 

In diesem Schuljahr startet als Test ein kleines Redaktionsteam im Jahrgang G8, die in der Projektwoche begonnen haben. Die Schülerinnen und Schüler lernen Fotografieren, Bildbearbeitung und Texten und dokumentieren so schulische Veranstaltungen. Eine freie Einwahl ist in diesem Schuljahr noch nicht möglich.

Kochen

68* Backen

(Jg. 5/6)

Frau Hopf

Di., 14.50-16.20 Uhr

Küche E13

Du magst Pizza, Burger und belegte Brote, hast aber auch mal Lust auf was anderes? Dann bist Du hier genau richtig. Wir wollen abwechslungsreich das Backen lernen. Für die Lebensmittel wird eine kleine Umlage von ca. 2 Euro pro Treffen berechnet.
69* Kochen

(Jg. 7-10)

Frau Kaiser

Do., 14.50-16.20 Uhr

Küche E13

Bei der Koch-AG kannst du herausfinden, wie schnell und einfach Pizza, Nudeln und andere Leckereien zuzubereiten sind. Neben herzhaften Speisen werden wir natürlich auch Nachspeisen zaubern, die bei einem perfekten Mittagessen nicht fehlen dürfen. Für das AG-Angebot werden für die Kosten der Lebensmittel ein Unkostenbeitrag von 2€ pro Treffen erhoben.

Theater

70 Ton- und Lichttechnik Herr Sippel

(keine Einwahl)

Aula

Für alle, die Licht- und Beschallungstechnik erlernen wollen. Die AG wird vor einer Aufführung als Projekt angeboten. Interessierte können sich vormerken lassen.
71* Theater (7-10) Herr Leitschuh

Mi., 14.50 – 16.20 Uhr

Aula

Ziel der AG ist das Aufführen eines Theaterstückes. Was gespielt wird, entscheiden wir zusammen. Dabei erarbeiten wir das Stück, sehen uns Aufführungen auf DVD an und planen dann unsere eigene Inszenierung. Auch „Anfänger“ können sich anmelden. Aufführungstermine werden so gewählt, dass Abschlussprüfungen nicht beeinträchtigt sind.
72* Theater  (5-7) Frau Peiker

Frau Schenk

Do., 14.50 – 16.20 Uhr

Aula

Hier kann jede/r mitspielen, egal ob er/ sie schon einmal Theater gespielt hat oder nicht.  Das Schauspiel auf einer großen Bühne will gelernt sein und so wollen wir zusammen lautes und deutliches Sprechen sowie die Verwendung der richtigen Körpersprache einüben. Wir werden gemeinsam spielen, Szenen selbst erfinden und ganz verschiedene Darstellungsformen kennen lernen.  Je nach Teilnehmerzahl und Interesse finden kleinere Auftritte oder auch eine große Theateraufführung statt.

Soziale Kompetenz

73 Schulsanitätsdienst Frau Becker

Do., 14-15 Uhr (Termine nur nach Bedarf)

Das Angebot richtet sich an Schüler und Schülerinnen, die bereits über eine Erste-Hilfe–Ausbildung verfügen und in der letzten Sommerferienwoche einen Sanitäterlehrgang mit einer Prüfung beim ASB  absolvieren werden. (Interessenten für das nächste Schuljahr wenden sich an Frau Becker.)
74 1. Hilfe
Dieser Kurs wird nach Wunsch zehnstündig im Klassenverband durchgeführt.
75* Digitale Helden

(Jg. 8/9/10)

Frau Freimann

Do., 14.50 – 16.20 Uhr

Computerraum 3

Wenn du Lust hast, zusammen im Team mit anderen „Helden“ jüngere Schüler bei Fragen und Problemen in der digitalen Welt zu unterstützen, dann bist du in dieser AG genau richtig. Als Digitaler Held dienst du zum Beispiel Fünftklässlern als Ansprechpartner, wenn sie Whatsapp-Stress haben oder gruselige Kettenbriefe auf ihren Handys. Die Digitalen Helden bekommen Tipps von den „großen“ Helden, besuchen die Klassen, tauschen sich auf Seminaren aus, organisieren Elternabende und informieren sich über die neuesten Trends auf dem Cybermarkt.
76 Streitschlichter-AG Herr Gibhardt

Di., 14.50 – 16.20 Uhr (bzw. n. Vereinbarung)

Die AG wendet sich an alle, die im abgelaufenen Schuljahr die Streitschlichterausbildung erfolgreich absolviert haben. Innerhalb dieser Gruppe werden die Besuchstermine koordiniert und die Besetzung des Inforaums für Sprechzeiten.
77 Berufsorientierung Herr Rötzer

(keine Einwahl)

Berufsorientierung – Berufsfindung – Bewerbungstraining: Wie/Wo finde ich eine für mich passende Ausbildungsstelle? Was gehört zu einer korrekten Bewerbung? Wie sieht ein Lebenslauf aus? Wie läuft ein Vorstellungsgespräch ab und wie bereite ich mich darauf vor? Hilfe bietet Dir unser Berufseinstiegsbegleitungsprogramm.
78 Projekt

Busbegleiter

Frau Schwan

Herr König

(montags n. Absprache)

Diese AG richtet sich nur an die Schüler, die die Ausbildung zur Busbegleiterin / zum Busbegleiter bereits erfolgreich absolviert haben. Schüler die Interesse haben, melden sich bei den betreuenden Lehrkräften.
79 NEU_ Schnupperkurs mit Baby (Jg. 8/9) 1. Halbjahr Dzenisa Lojo

August/September

Der „Schnupperkurs mit Baby“ ist ein Elternpraktikum und richtet sich an die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 und 9. Die Beratungsstelle des SkF – Sozialdienst katholischer Frauen e.V. – bietet Jugendlichen die Möglichkeit, sich frühzeitig mit dem Themenkomplex Schwangerschaft, Elternschaft, Lebensplanung und Verantwortung auseinanderzusetzen und sie dafür zu sensibilisieren. Dabei dienen sogenannte „Babysimulatoren“ als pädagogisches Instrument.

Das „Elternpraktikum“ will die Jugendlichen nicht davor abschrecken, jemals Kinder zu bekommen. Im Gegenteil, die Erfahrung mit dem Babysimulator soll die Heranwachsenden befähigen, in Bezug auf die eigene Lebensplanung und zukünftige Elternschaft selbstbestimmte und reflektierte Entscheidungen zu treffen. Durch dieses Elternpraktikum könnt ihr Einblick in verantwortungsbewusstes Handeln in Bezug auf Elternschaft bekommen. Während des Kurses werdet ihr vormittags fachlich begleitet und arbeitet je nach Situation zu verschiedenen Themen der Bereiche Partnerschaft, Zukunftsplanung, Elternschaft,  Umgang mit Überforderung und Alkohol und Drogen in der Schwangerschaft.

Für einen Zeitraum von mehreren Tagen und Nächten erhaltet ihr einen Babysimulator, der nach der Vorgabe eines computergesteuerten Programms alle möglichen Verhaltensweisen eines Säuglings elektronisch steuert. Der Simulator ist ein pädagogisches Instrument und entspricht der Größe und dem Gewicht eines echten Babys. Schreiphasen, Ruhephasen, Füttern, Wickeln, Wiegen…dies alles gehört zu dem Ablauf, der Tag und Nacht von euch bewältigt werden muss. Ihr wisst nicht, wann „das Baby“ welche Aktivität verlangt und seid deshalb gefordert, auf das Verhalten adäquat zu reagieren.

Ein interner Computerchip zeichnet genau auf, ob „das Baby“ gut versorgt wird oder Vernachlässigungen, grober Umgang oder sogar Misshandlungen geschehen sind. Diese Aufzeichnungen dienen am Ende des Kurses zur Reflexion. Doch keine Angst, ihr werdet nicht nach Leistung beurteilt, sondern reflektiert eure eigenen Erfahrungen. Der Schnupperkurs findet am Anfang jedes Schulhalbjahres statt (Aug./Sep. und Feb./März). Die Vorbereitung und Auswahl der Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer ist an zwei Nachmittagen (jeweils freitags) geplant. Vor Kursbeginn ist eine Infoveranstaltung beim SkF in Kassel notwendig. Die Reflexion findet direkt im Anschluss an den Kurs statt.

80 NEU_ Schnupperkurs mit Baby (Jg. 8/9) 2. Halbjahr Dzenisa Lojo

Februar / März

81 Vielfalt erleben

im Sozialzentrum Espenau

Frau Lindenblatt

Termine n. Absprache

Espenau-Mönchehof

Diese AG hat zum Ziel, gemeinsam Vorurteile abzubauen, ein besseres Miteinander zwischen älteren, behinderten und jüngeren Menschen zu fördern und ein gegenseitiges Verständnis zu wecken. Wir werden das Sozialzentrum in Espenau einmal im Monat besuchen, um gemeinsam mit den Bewohnern abwechslungsreiche und lehrreiche Nachmittage zu verbringen. Der Jahreszeit angepasst wird gemeinsam gelesen, gespielt, gebastelt – und sich ausgetauscht. Schülerinnen und Schüler aus Espenau-Mönchehof können direkt zum Sozialzentrum kommen (Goethestraße 5).
82* NEU_Schulhund-AG Frau Lindenblatt

Do., 14.50 -16.20 Uhr

Raum A13

Diese AG ist für Schüler/innen, die sich sehr für Hunde interessieren und mehr über ihr Wesen, ihre Gelehrigkeit und ihr Verhalten lernen möchten. Ihr lernt, wie der Hund zum Freund des Menschen wurde und erfahrt etwas über Haltung, Pflege und Ernährung des Hundes. Der Spaß kommt nicht zu kurz, ihr könnt unserem Schulhund Rosa kleine Tricks beibringen. Die erlernten Fähigkeiten können am Ende des Halbjahres mit dem Erwerb eines „Hundeführerscheines“ überprüft werden.
83 NEU_ Feuerwehr-AG  

(Jugendfeuerwehr

macht Schule)

Frau Reubert

Mo., 14.50 -16.20 Uhr

Raum A12

In Kooperation mit der „Freiwilligen Feuerwehr Immenhausen“ starten wir eine Feuerwehr-AG. Ziel ist das Kennenlernen der Arbeit der Feuerwehr, aber auch Unterstützung der Schule: die Mitglieder der Feuerwehr-AG helfen uns beim Brandschutz. Zu erleben gibt es eine Menge, denn die Kinder müssen nicht auf Distanz bleiben, sondern dürfen auf und in die Einsatzfahrzeuge klettern und für einen der kommenden Termine sei sogar eine kleine Löschübung angedacht,. Was riesigen Spaß macht, hat natürlich einen pädagogischen Faktor: Es geht um das Thema Brandprävention. Die folgenden Fragen werden beantwortet und durch praktische Übungen vertieft: Was macht die Jugendfeuerwehr? Was sind die Aufgaben der Feuerwehr? Was könnte ich dort tun? Warum ist Brandschutz wichtig? Welche Aufgaben könnte ich in der Schule übernehmen? Mach mit, sei dabei im Team der Helfer von 112!!!

Natur + Ökologie

84 Schulhonig –

Unser Bienenstock

Herr Fischer

 

Seit dem letzten Schuljahr hat die Schule einen eigenen Bienenstock. Erstmals haben wir in diesem Jahr eigenen Honig, der am „Tag der offenen Tür“ verkauft wird. Ein Imker aus Immenhausen betreut ihn. Er steht für Unterrichtsprojekte zur Verfügung. Dadurch können unsere Schülerinnen und Schüler immer mal wieder im Jahreslauf den Bienenstock besuchen, Beobachtungen machen und dort lernen. Auch an Wandertagen steht Herr Fischer zur Verfügung. (Keine Einwahl)
85 Unser Schulwald NN

 

Seit dem Schuljubiläum vor zwei Jahren haben wir einen eigenen kleinen Schulwald. 50 Bäume wurden vom Förderverein gepflanzt. Klassen übernehmen die Patenschaft. Jede neue Klasse bekommt ihren Baum. In den kommenden Jahren stehen Nachpflanzungen und Erweiterungen durch Büsche auf dem Plan. Aktivitäten bei Wandertagen und an Projekttagen sind möglich. (Keine Einwahl)
86 Aktiv im Schulgarten und Schulteich Frau Lenebach (FSJ)

Herr Leitschuh

 

Bei gutem Wetter betätigen wir uns als Gärtner. Die Pflanzen werden gegossen, Fische gefüttert, Erde aufgefüllt, Pflanzen gepflanzt. Vor dem Winter wird der Schulgarten winterfest gemacht, der Teich fit für den Winter gerichtet. Viel ist zu tun, es macht Freude und Spaß. Dieses Angebot gibt es nicht regelmäßig, Termine werden bekannt gegeben.  (Keine Einwahl)
87 Aktionstag außerschulische Lernorte Frau Rösner-Hobein

Frau Richter

 

Dieses Angebot steht für Projekt- und Wandertage zur Verfügung:  Es wird gekocht, erlebt, gelernt, gestaltet und gespielt. Ein Aktionstag an außerschulischen Lernorten. Wir kochen eine Suppe über dem Feuer und bereiten als Nachtisch Waffeln zu, ebenfalls über dem Feuer. Als handwerkliches Ausprobieren werden Ton und Gips zu einem Spiegelrelief zur Verfügung stehen… (Keine Einwahl)

 

Liebe Eltern, im AG-Heft fehlten zwei Kursbeschreibungen und Nummern, die wir Ihnen hiermit nachliefern.

 

ZUSÄTZLICHES ANGEBOT ZUM KURS AM DONNERSTAG

88 Gerätturnen

(Fortgeschrittene)

Frau Krausgrill

Di., 14.50-16.20 Uhr

Kl. Schulturnhalle

Angebot für Jungen und Mädchen ab 10 Jahren, die motiviert sind, Ihre vorhandenen Kenntnisse im Gerätturnen zu verbessern und zu erweitern. Vordringlich sollen die Schülerinnen und Schüler auf den Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ vorbereitet werden. Inhalte des Wahlangebots sind das Turnen an Geräten wie Boden, Barren, Sprung, Reck, Balken, Pauschenpferd und Ringe sowie ein allgemeines Grundlagentraining, Beweglichkeit und Fitness.

 

FEHLENDE NUMMER / TEXT

49 Ringen Herr Kraus

Mo., 14.50-16.20 Uhr

Judoraum

Mitmachen können alle Jungs und Mädels. Was lernt Ihr bei dieser AG: Hier ein paar Beispiele: fallen lernen, Angriffe abwehren, sich aus festen Griffen befreien können. Auch Turnelemente sind wichtige Bestandteile dieser Sportart. z.B. Rolle vorwärts, rückwärts Rad schlagen und das Trainieren der motorischen Fähigkeiten.

 

GEÄNDERTER TAG

24 Deutsch

als Zweitsprache (Daz)

Herr Jan Müller

Mi., 14.50 – 16.20 Uhr

Fr., 12.25 – 13.55 Uhr Raum A15

 

 

FEHLENDE NUMMER / TEXT

89* Tischtennis (5-7) Herr Wenck

Mi., 14.50-16.20 Uhr

Turnhalle

Du möchtest eine Sportart kennenlernen , die im normalen Sportunterricht nicht angeboten wird oder hast schon Erfahrung darin, bringst Ballgefühl und Ehrgeiz mit, liebst rasante Ballwechsel, möchtest Vorhand-Topspin oder Rückhand-Konter erlernen und hast Spaß an Power und Bewegung ? Dann bietet diese AG , die in Zusammenarbeit mit dem TSV Immenhausen durchgeführt wird, eine Möglichkeit, solche Ziele für das Einzel- und Doppelspiel zu erreichen.

 

DOPPELT IM HEFT – ES ZÄHLT NUMMER 48

48* Volleyball Herr König

Fr., 14.50-16.20 Uhr

Sporthalle

 

 

 

Verzeichnis Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Arens, Peter Musikschullehrer
Bauckloh, Christa Schachtrainerin mit Schulschachpatent
Bauckloh, Werner Schachtrainer mit Schulschachpatent
Becker, Anne Lehrerin
Boege, Dominik UBUS-Kraft
Bringe, Nina Lehrerin
Buck, Sandra Lehrerin
Damm, Stefanie Lerntreffmitarbeiterin, Fremdsprachensekretärin
Dettmar, Carola Lehrerin
Eck, Esther Lehrerin
Fehling, Astrid Lehrerin
Fischer,  Wolfgang Imker
Franke, Betti Lehrerin i.R.
Freimann, Viktoria Lehrerin
Friedrich, Torge Lehrer
Fron, Henrik Lehrer
Gibhardt, Michael Lehrer
Grude, Brigitte Lehrerin
Guse, Nicole Leiterin Schul- und Stadtbücherei
Hopf, Heike Lehrerin
Jordan, Kristine Lehrerin
Kaiser,  Sarah Lehrerin
Koch, Kristoffer Trainer TSV Immenhausen-Fußball
Köhling, Arndt Lehrer
König, Thomas Lehrer
Kraus, Nicolaj Trainer mit C-Lizenz
Krausgrill, Silke Lizensierte Übungsleiterin Turnen
Kreß, Christine Lehrerin
Krug, Katja Lehrerin
Kuhaupt, Dulce
Langefeld, Sebastian Lehrer
Leitschuh, Marcus Lehrer
Lehnebach, Lucia FSJlerin
Lindberg, Anuschka Lehrerin
Lindenblatt, Lena Lehrerin
Lojo, Dzenisa Lehrerin
Müller, Jan Lehrer
Müller, Marcel Lehrer
Pauli, Peggy Lehrerin
Peiker, Babette Lehrerin, Theaterregisseurin
Rabe, Isolde Heilpraktikerin
Reigadas, Paulo Dipl. Grafik-Designer
Reitz, Michael Leiter Lerntreff Immenhausen
Reubert, Werner Stadtbrandinspektor
Richter, Sylvia
Riehl, Stephan Lehrer
Rösner-Hobein, Simone
Rötzer, Thomas Berufseinstiegsbegleiter
Schenk, Anke Lehrerin
Schenk, Rita Künstlerin
Schmidt, Harald Kunstpädagoge und Künstler
Schwan, Jasmin Lehrerin
Sippel, Sascha Auszubildender Veranstaltungstechnik
Strege, Anja Lizenzierte Übungsleiterin Breitensport für Kinder und Jugendliche
Wenck, Thomas Lehrer
Wiederhold, Thorsten Lehrer
Zech, Fredy Lehrer

Schreibe einen Kommentar