Schultheater: „Spuk im Hotel“ (12./13. Juni 2019)

Die vier Geister Mumie Hatschi, Zombie Herr Förster, Horrorkind Keyla und Vampir Mademoiselle Jacqueline langweiligen sich beim nächtlichen Spuken auf dem Friedhof. Deshalb beschließen sie, in ein nahegelegenes Schloss umzuziehen, um dort neue Opfer erschrecken zu können. Was sie nicht wissen ist, dass sich das Schloss unter der Leitung des tatkräftigen Mr. Nelson mittlerweile in ein Event-Hotel verwandelt hat. Aktuell steht die große Gruselnacht auf dem Programm. Doch die dafür engagierten Grusel-Darsteller haben wegen einer Reifenpanne Probleme bei der Anreise. Als die echten Untoten im Schlosshotel auftauchen, hält man sie für die Gruseldarsteller und das Chaos nimmt seinen Lauf. Streitende Geschwister, ein Nationaltrainer auf der Suche nach der Inspiration für den Titelgewinn der EM, ein Popstar nebst Managerin in der Schaffenskrise und weitere Bewohner machen den Geistern das Spuken so richtig schwer…

Volker Zill hat die heitere Gruselkomödie unter dem ursprünglichen Titel „Geister. Nichts wie weg“ geschrieben. Die Aufführung für die ganze Familie wird von der Theater-AG der Klassen 6-7 aufgeführt. Die Leitung hat Marcus Leitschuh. Liebevolle Kostüme, eindrucksvolle Bühneneffekte und engagierte junge Schauspielerinnen und Schauspieler versprechen eine kurzweilige Theaterstunde. Aufführungen sind am 12.6. um 19 Uhr und am 13. Juni 2019 um 19.30 Uhr in der Aula der Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen. Der Eintritt ist frei. Wir danken dem Förderverein der Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen für seine Unterstützung. (Motiv: Elisabeth Ignatenko)

Link zu den FB-Events:

https://www.facebook.com/events/562351934287999/

https://www.facebook.com/events/595579277618933/

Schreibe einen Kommentar