Claudia Brendler las und spielte Gitarre: Erfolgreiches Lesecafé in Immenhausen

„Volles Haus“ in der Stadt und Schulbücherei Immenhausen. 40 Lesebegeisterte verlebten beim „Lesecafé“ einen schönen Nachmittag. Zu Gast war Claudia Brendler, die unter dem Pseudonym Leonie Faber verlegt. Sie las aus ihrem Buch „Die Zeitenbummlerin“. In ihrem erfolgreichen Buch geht es um Achtsamkeit und dem Abwerfen von seelischen und realen Gepäck während einer Pilgerreise auf dem Fahrrad.

Die gebürtige Frankfurterin schreibt nicht nur Bücher, sondern ist schon seit Jahren mit dem Comedyduo „Queens of splins“ erfolgreich in Rundfunk und Fernsehen unterwegs. Wenn sie nicht gerade schreibt, gibt sie für Kinder Gitarrenkurse und leitet eine Schreibwerkstatt. „Mit meiner Gitarre bin ich schon so lange zusammen, dass ich sie für jede Lesung mitnehme“, so Claudia Brendler. Während sie aus ihrem Buch las spielte sie leise Akkorde oder unterstrich den Liebeskummer der Hauptdarstellerin im Buch mit einem Blues. Auch brenzlige Situationen und die Qualen, die eine ungeübte Freizeitradlerin von Berlin bis Norwegen erlebt, wurden musikalisch passend unterlegt und dadurch viel lebendiger. Büchereileiterin Nicole Guse: „Die Dramatik, als eine entlaufende Kuh ihr auf dem Fahrradweg entgegen galoppierte, gefolgt vom Metzger der ein Messer in der Hand hielt, sorgte beim Publikum für Lacher.“

Zufrieden war auch die Buchhandlung „Bücher Eck“ aus Vellmar, die den Büchertisch betreute. „Viele Bücher wurden gekauft und von der Autorin handsigniert und landen so vielleicht als Weihnachtsgeschenk unter dem Baum, so Nicole Guse. Die Leiterin danke auch den Mitarbeiterinnen Maren Herr und Ute Baumgärtel für die Organisation des diesjährigen Lesecafés.

Schreibe einen Kommentar