Schülerinnen und Schüler unterwegs in Frankreich

img_6760Am Montag sind wieder Französischschüler der Klassen G8, M9 und G9 unterwegs nach Montaigu. In Gastfamilien werden sie zehn Tage lang französisches Familienleben kennenlernen, mit ihren Austauschpartnern gemeinsame Ausflüge unternehmen und ausprobieren, was sie im Unterricht gelernt haben. Erstmals traut sich auch eine Schülerin, die kein Französisch lernt. Unterstützt wird sie dabei von Klassenkameraden, die schon zum zweiten Mal mitfahren. Dass sich  Manches im Programm wiederholt wie der Besuch der Bonbonfabrik,  der Ausflug ans Meer und ein Stadtbummel in Nantes,  ist nicht schlimm. Neues aber gibt es auch zu sehen wie das Futuroscope, ein riesiger Experimentierpark. Und alle freuen sich auf den Besuch in Paris und die Besichtigung des Eiffelturmes. Begleitet werden die 33 Schüler, die  in diesem Jahr am staatlichen Collège Jules Féry zu Gast sind, von Frau Buck und Frau Peiker. Im April erfolgt dann der Gegenbesuch in Immenhausen, bei dem es auch ein interessantes Programm geben wird.

Schreibe einen Kommentar