Vierter Platz bei Regionalentscheid „Jugend trainiert für Olympia“

Die Turnerinnen und Turner der Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen haben beim Regionalentscheid „Jugend trainiert für Olymimg_9678pia“ im Gerrätturnen einen hervorragenden vierten Platz belegt. Austragungsort des Wettkampfes war das Goethe-Gymnasium Kassel.

Insgesamt sechs Mannschaften traten an, um sich für das Landesfinale zu qualifizieren. Es turnten Tabea Desel, Tom Franke, Franziska Hoyer, Emma Luttmann und Lieke Töppel. Als Ersatzturner war Peter Stein mitgefahren. An der ersten Gerätebahn  ( Schattenrollen, Hockwenden an der Bank und zwei Partnersynchronübungen am Boden ) zeigte die Mannschaft eine sehr  gute Leistung und turnte die geforderten Elemente spannungsvoll. Die nachfolgenden Gerätebahnen, bestehend aus Reck, Boden, Sprung und Balken, Boden, Barren wurden ebenso gut absolviert. Hier konnten allerdings nicht alle Geräte fehlerfrei von den Turnerinnen und Turnern  geturnt werden.  In den Sonderprüfungen Stangeklettern, Dreisprung und Staffellauf erzielte das ganze Team hervorragende Zeiten und Weiten.

„Auch wenn es im diesem Jahr nicht für die Qualifikation zum Landesfinale gereicht hat, können wir mit den gezeigten Leistungen der Kinder beim Wettkampf sehr zufrieden sein und möchten auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder angreifen“, so Silke Krausgrill vom Trainerteam. Schulleiterin Brigitte Kastell gratullierte. „Wir sind stolz, dass wir schon seit Jahren immer wieder zu den besten deutschen Turngruppen gehören und unsere Schule immer wieder auf Regional-, Landes- und Bundesebene vordere Plätze belegt.“ Sie wertet das auch als Erfolg der ausdauernden Arbeit in den Nachmittagsangeboten der Schule und der Kooperation mit Sportvereinen.

 

Schreibe einen Kommentar